Bestimmung Freie Radikale und Antioxidantienstatus im Körper

Über uns

Die Firma Bioradicals wurde 2002 gegründet und befindet sich seither in einer stetigen Wachstumsphase. Dafür gilt unser besonderer Dank unseren Kunden, deren Wertschätzung und ihrer Weiterempfehlung an Kollegen/innen.

Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Mediziner -aus unterschiedlichsten Fachrichtungen-, Heilpraktiker, medizinische Versorgungszentren, Institute, Sporthochschulen, Vereine sowie Hotels und Wellness-Einrichtungen.

Wir werden öfter gefragt, wie es möglich ist, einen so breiten Kundenkreis zufrieden zu stellen?

Neben dem persönlichen Kontakt, schneller Erreichbarkeit, gut funktionierender Logistik und optimalem technischen Service, ist es auch das "Know-how", das wir vielen unserer Kunden mit auf den Weg geben, und das viele sehr schnell in ein "Know-why" umsetzen. In den 10 Jahren unserer Tätigkeit haben wir zahlreiche Kunden persönlich begleitet und unterstützt und konnten Anregungen für manches Marketing-Konzept in der Praxis oder ganz praktische Hinweise zur Durchführbarkeit z.B. von internen Studien geben. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden/innen haben wir unsere Marketing-Materialien und Konzepte immer wieder auf den Prüfstand gestellt und verbessert, um sie optimal zu unterstützen.

All das zeichnet uns aus, macht uns zu Initiatoren und verhilft unseren Kunden zum Erfolg!

Viele reden zwar von Prävention - Sie können es nahezu auf jedem Internet-Auftritt der gesetzlichen Krankenkassen nachlesen -, nur kosten soll sie möglichst nichts. Allein mit guten Ratschlägen ist es jedoch selten getan, vor allem wenn Man(n)/Frau nicht weiß, wo und wie man sich überhaupt selbst einordnen soll. Allein schwarz auf weiß zu sehen, wie sich bereits kleine Änderungen des täglichen Lebensstils oder eine Therapie auf den Körper auswirken sind sehr überzeugend und motivierend.

Gut, aber wozu bieten wir dann so spezielle Testverfahren an, wo es in der Labordiagnostik doch unzählige gibt?

Cholesterin, Triglyzeride, HDL, LDL, Homocystein, HS-CRP, um nur einige zu nennen. Die Antwort auf diese Frage liegt in der Ursache, d.h. der Genese vieler Erkrankungen selbst. Hier scheint oxidativer Stress keine spezielle, sondern eine zentrale Rolle zu spielen. Schäden an Zellen finden zunächst zunächst nur in kleinem Maßstab statt, die der Körper gut kompensieren kann. Erst auf Funktionsebene der Organe manifestieren sich die Schäden so, dass andere physiologische Prozessse beeinträchtigt werden. Deswegen ist es so wichtig, generelle Marker zu haben, welche bereits in situ das aktuelle Ausmaß an oxidativem Stress anzeigen, um Krankheiten vermeiden zu können, bevor sie überhaupt erst entstehen.

Mit dem Komplett-Labor "Evolution" und dem MiniSAT-Labor haben Sie es in der Hand, zeitnah und direkt vor Ort eine Diagnose durchzuführen.

Für Ihre Gesundheit alles Gute!

© BIORADICALS 2014